MEDICLIN Rehaforschung
MEDICLIN Reha Research

MEDICLIN Reha Research

Wir forschen für eine bessere und modernere Rehabilitation.

MEDICLIN Rehabilitationsforschung

Wissenschaftlich. Nachhaltig. Evidenzbasiert.

Die neugegründete MEDICLIN Rehabilitationsforschung mit Sitz in Offenburg beschäftigt sich mit klinisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die Rehabilitation und unterstützt bei der Konzeption, Umsetzung sowie professionellen Durchführung von klinischen Studien.

Der Fokus liegt dabei auf der 

  • Diagnostik,
  • Wirksamkeit und
  • Therapieoptimierung

der Rehabilitation.

Unser Ziel ist es, eine bessere, sichere und modernere Rehabilitation zu ermöglichen, z.B. durch interdisziplinäre Vernetzung, Digitalisierung und Anwendung von moderner Informationstechnologie, die in allen MEDICLIN Einrichtungen (multizentrisch) und in Zusammenarbeit mit universitären Zentren und externen Kooperationspartnern erfolgen.

Offene Stellen bei MEDICLIN Research

Für MEDICLIN Research suchen wir folgende projektgebundenen Mitarbeiter*innen:

MFA/Study Nurse - Studienassistent (w/m/d)

Studienarzt (w/m/d)

Forschungsschwerpunkte

Der Fokus der Tätigkeit der MEDICLIN Rehabilitationsforschung liegt auf der klinischen Forschung zu wichtigen Themen der Rehabilitation. Ziel ist es, durch wissenschaftliche Erkenntnisse die Versorgung unserer Patient*innen in der präventiven, stationären und teilstationären Behandlung sowie in der Nachsorge substantiell zu verbessern.

Entsprechend dem Klinikprofil der MEDICLIN Rehabilitationskliniken sind folgende Themen im Fokus:

  • die von MEDICLIN Kliniken vertretenen reha-relevanten Fachgebiete von der Pneumologie über die Neurologie hin zur Kardiologie, Psychosomatik und weiteren Fachgebieten
  • sowohl die stationäre Rehabilitation als auch die ambulante Rehabilitation und Nachsorge sowie Schnittstellen zwischen Akut- und Rehabehandlung
  • die Digitalisierung und digitalisierte Unterstützung der Rehabilitation und Nachsorge
  • die interdisziplinäre Rehabilitation, in der ganzheitlich Fach- und Therapiegrenzen überschritten werden
  • die Wirksamkeit der Rehabilitation für die Teilhabe der Patient*innen
  • die Unterstützung und Entwicklung neuer Rehabilitationsmethoden im Therapiebereich

Die fachübergreifende Arbeit der MEDICLIN Rehabilitationsforschung zeigt sich zum Beispiel in der Forschungsarbeit zum Post-Covid-Syndrom. Das Post-/Long Covid Syndrom weist häufig Symptome auf, die nicht einem einzelnen Fachgebiet zugeordnet werden können. In verschiedenen Kliniken wurden weit über 1000 Patient*innen in eine Studie eingeschlossen, die mittels standardisierter, fachübergreifender Diagnostik und Therapie die stationäre Rehabilitation durchlaufen. Dabei konnte eine deutliche Verbesserung der Symptome des Post-/Long-Covid-Syndroms nachgewiesen werden. Die Erkenntnisse sind Grundlage für weitere Forschungsprojekte.

Andere Beispiele sind die Erfassung des Rehabilitationseffektes durch Patientenselbstbewertungen (PROMS) in verschiedenen Indikationen, die Effektivität der Inkontinenztherapie nach Prostatakarzinom-Operation, eine multizentrische Studie zum Ernährungszustand von Schlaganfallpatient*innen in der Rehabilitation und die Entwicklung von Mess-Systemen zur Erfassung von Muskelbewegungen und deren Störungen.

Post-COVID E-Doc: Plattform zur Verbesserung der Versorgung von Post-COVID-Betroffenen geplant

Eine geplante interaktive Plattform mit dem Namen „Post-COVID E-Doc“ soll dabei helfen, die Versorgung von Post-COVID-Betroffenen zu verbessern und behandelndem Personal neue, wichtige Erkenntnisse liefern. Das Projekt von MEDICLIN Reha Research und Partnern wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Das Verbundprojekt „Post-COVID E-Doc“ ist ein gemeinsames Projekt von der 2022 gegründeten MEDICLIN Rehabilitationsforschung gGmbH (kurz: MEDICLIN Reha Research), der MediClin GmbH & Co. KG, der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen und der Minddistrict GmbH. Seit September wird das Projekt für zwei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

„Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit den Kooperationspartnern eine innovative, selbstlernende und interaktive Plattform zu entwickeln, die Post-COVID-Betroffenen dabei hilft, ihre Symptome zu deuten und geeignete Maßnahmen zu wählen. So soll die Gesundheitsversorgung von Post-COVID-Betroffenen verbessert werden“, berichtet Dr. York Dhein.

An den Post-COVID Schwerpunktkliniken der MEDICLIN wird die interaktive Plattform im Rahmen einer Forschungsstudie bei 500 Post-COVID-Betroffenen eingesetzt. Die darüber gesammelten Daten werden im Vergleich zu einer ebenso großen Kontrollgruppe analysiert.

„Eine wichtige Funktion der Plattform wird sein, Betroffene schnell und fachgerecht über ihren Gesundheitszustand zu informieren und Empfehlungen für weiterführende Maßnahmen auszusprechen oder Televisiten mit Expert*innen zu vermitteln“, berichtet Prof. Mario Siebler, wissenschaftlicher Leiter von MEDICLIN Reha Research. Durch die enge Einbeziehung eines neuen Expertenboards unter der Leitung von Professor Dr. Jürgen Wagner (Staufenburg Klinik) wird die Qualität der Diagnose und Behandlung sichergestellt und die Inhalte der Plattform stetig an die sich verändernde Erkrankung angepasst.

MEDICLIN Reha Research gewinnt Vortragspreis der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V.

Am 15.12.2023 wurde der MEDICLIN Reha Research der Vortragspreis der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation e.V. verliehen. In dem Vortrag mit dem Titel "Interdisziplinäre Gangbeurteilung von Schlaganfallpatienten mittels erklärbarer KI" wurde die Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI) zur Erkennung und Bewertung von Bewegungsstörungen bei Schlaganfallpatient*innen vorgestellt.

Dabei lag folgender Versuch zugrunde: Ein menschliches Expert*innenteam aus den Fachbereichen Neurologie, Orthopädie und Physiotherapie war gegen zwei KI-gestützte Expertensysteme (Deep Learning, Supervised Learning RT) bei der Ganganalyse angetreten. Anhand von 100 Trainingssätzen von Patient*innen zeigten die menschliche und die KI-gestützte Analyse im Ergebnis eine sehr gute Übereinstimmung.

Der Vorteil der KI-Systeme besteht jedoch darin, dass wir die Entscheidungen der Künstlichen Intelligenz anhand der Gewichtung der Einzelfaktoren besser nachvollziehen können. Bei der menschlichen Entscheidungsfindung ist dies schwierig.

Die KI könnte also dazu beitragen, unsere medizinischen Entscheidungen nachvollziehbarer zu machen, empirisches Wissen besser zu vermitteln.

Projekt und Vortrag sind eine Kooperation der MEDICLIN Reha Research, der Universität Duisburg-Essen, der Universitätskliniken Essen und Düsseldorf sowie der Hochschule für Gesundheit Bochum.

Mehr anzeigen

MEDICLIN Post-COVID-Reha im Finale des European Private Hospital Awards (EPHA)

MEDICLIN Post-COVID-Reha im Finale des European Private Hospital Awards (EPHA)

Am 25. Mai 2023 fand in Lissabon die Verleihung des European Private Hospital Award (EPHA) statt. In der Kategorie „Innovation in Health“ (dt.: Innovationen im Gesundheitssektor) hat sich MEDICLIN mit der Post-COVID-Reha beworben und war unter den Finalisten.

Weitere Informationen

Vorschläge einreichen

Wenn Sie Ideen zu interessanten Fragestellungen in und um die Rehabilitation haben, sprechen Sie uns bitte an und kontaktieren Sie uns unter der Tel. +49 2054 882 500.
Gerne führen wir auch ein gemeinsames Gespräch. Vielleicht ergeben sich daraus neue, gemeinsame Projekte.

Insbesondere können im Vorfeld kritische Fragen wie Ethikvotum, Datenschutz und Finanzabwicklung besprochen werden.

Kooperationspartner

Die MEDICLIN Rehabilitationsforschung sucht wissenschaftliche Kooperationen zum Thema Rehabilitation und ist im Aufbau eines Netzwerkes mit Kooperationspartnern wie Universitäten, Kostenträgern, Firmen oder anderen Klinikträgern. Ziel ist es, Drittmittel-finanzierte Projekte (z.B. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)) zu generieren.

Laufende Forschungsprojekte sind oft ideal für Bachelor- oder Masterarbeiten, ggf. auch Dissertationen.

Durch die Gesellschaftsform (gGmbH) sind auch Spendenmittel einwerbbar.

Leitung

Prof. Dr. med. Mario Siebler

Leiter der MediClin Rehabilitationsforschung gGmbH

Curriculum Vitae

Prof. Dr. med. Jürgen Wagner

Stellvertretender Leiter der MediClin Rehabilitationsforschung gGmbH

Chefarzt für Innere Medizin in der MEDICLIN Staufenburg Klinik

Curriculum Vitae

Dr. med. Anna Bittner

Fachärztin für Innere Medizin, MediClin RehaResearch gGmbh

 

Dr. Lisa Dicks

Forschungsreferentin
MediClin Rehabilitationsforschung gGmbH

Curriculum Vitae

Geschäftsführung

Dr. Ralf Bürgy

Leitung Qualitätsmedizin, Leitung Interne Revision bei MEDICLIN

Spendenkonto

Wenn Sie unsere Forschungsprojekte unterstützen möchten, können Sie gerne spenden:

Spendenkonto:
Sparkasse Offenburg/Ortenau
BIC: SOLADES1OFG
IBAN: DE28 6645 0050 0004 9754 65

Ansprechpartnerin

Sie haben Fragen oder Ideen? Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da.

Claudia Graves

Claudia Graves

Chefarztsekretariat der Fachklinik für Neurologie

MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr

Impressum

MediClin Rehabilitationsforschung gGmbH
Okenstraße 27
77652 Offenburg

Tel. +49 781 488 0
Fax +49 781 488 133
E-Mail: info@mediclin.de

Sitz: Offenburg
Amtsgericht Freiburg i. Br. HRB 726945
USt-Ident.-Nr. DE192729783

Gesetzliche Vertreter (Geschäftsführung): Dr. Ralf Bürgy

Verantwortlich für den Inhalt nach § 18 Abs. 2 MStV

Daniel Hansmann, MediClin Management GmbH & Co. KG i.G.
daniel.hansmann@mediclin.de

Bildnachweis

MEDICLIN und Adobe Stock, iStockphoto LP, Shutterstock.com

Wir sind gesetzlich zu folgendem Hinweis auf die Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet:
Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:
 
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein
www.verbraucher-schlichter.de
 
Wir erklären allerdings, zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren weder bereit noch verpflichtet zu sein.

Disclaimer

Die Informationen dieser Website sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt und werden ständig aktualisiert. Die MediClin AG übernimmt jedoch keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Für den Inhalt verlinkter externer Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Die Website der MediClin AG kann grundsätzlich anonym genutzt werden. In den Bereichen, die die Eingabe persönlicher Daten erfordern (z. B. E-Mail-Verteiler, Stellenmarkt), werden diese Daten soweit erforderlich gespeichert, aber in keinem Fall an Dritte weitergeleitet.

Mehr anzeigen