03.06.2019

Geriatrische Pflege

„Reha vor Pflege“ ist ein Grundsatz, der im Sozialgesetzbuch festgehalten ist. Was dies genau im Pflegealltag der geriatrischen Rehabilitation bedeutet, erläutern wir am Beispiel des MEDICLIN Reha-Zentrum Gernsbach.

Die Pflegekräfte des MEDICLIN Reha-Zentrum Gernsbach führen bei den Patienten eine zielorientierte, individuelle, rehabilitative und aktivierende Pflege durch. Sie unterstützen bei

  • Sie helfen bei den Aktivitäten des täglichen Lebens wie der Körperpflege, beim Essen, beim Trinken,
  • Sie unterstützen bei der Mobilisation und der Kommunikation.
  • Sie bieten psychische und seelische Unterstützung.
  • Sie führen Angehörigengespräche und leiten Angehörige an.

Dabei berücksichtigen sie, was für die Patienten im Rahmen ihrer Ressourcen möglich ist und leiten sie dementsprechend Schritt für Schritt an.
 

Das besondere bei der geriatrischen Pflege ist, dass der Mensch mit all seinen Erkrankungen gesehen und ganzheitlich behandelt wird. Unsere Pflegekräfte erleben manchmal große Dankbarkeit für Kleinigkeiten. Sie sehen wie die Patienten nach einem oft sehr langen Krankenhausaufenthalt in die Klinik kommen und wie sie im Verlauf der Reha Fortschritte machen, damit sie sich – entsprechend ihren Zielen – zu Hause wieder selbst versorgen können.

Weiterbildung zur Pflegekraft für Geriatrie

Um Pflegekraft für medizinische Rehabilitation und Geriatrie zu werden, kann man eine Fachweiterbildung zur Pflegekraft für medizinische, rehabilitierende Geriatrie absolvieren. Sie ist berufsbegleitend und beinhaltet zehn Wochen Theorie und drei Wochen Praxis.

Voraussetzungen für den Beruf sind Einfühlungsvermögen, viel Geduld, Verständnis, Respekt und natürlich Fachwissen. Man sollte zuhören können und eine gute Beobachtungsgabe haben. Außerdem sollte man physisch und psychisch belastbar sein, keine Berührungsängste haben und teamfähig sein. Man sollte sich nicht scheuen, Verantwortung zu übernehmen und Bereitschaft mitbringen für Schicht und Wochenendarbeit.

Wo wir geriatrische Patienten behandeln

Weitere Informationen zum Download