23.03.2020 Alterspsychosomatik: Gesundheit im Alter

Alterspsychosomatik

Alterspsychosomatik gehört zu den Angeboten der MEDICLIN Kliniken Bad Wildungen. Behandelt werden Patienten ab dem 65. Lebensjahr, die sich im sogenannten dritten Lebensabschnitt befinden.

Viele Menschen haben nach dem Ende der beruflichen Laufbahn das Gefühl, eingeschränkt zu sein und keine Aufgabe mehr zu haben. Solche Gefühle stellen häufig eine seelische Belastung dar, die sich zu psychischen Störungen ausweiten können. Die Folgen sind beispielsweise:

  • depressive Verstimmungen
  • Selbstzweifel
  • Antriebslosigkeit
  • Rückzug
  • Ängste
  • funktionelle körperliche Beschwerden

Die Alterspsychosomatik behandelt solche Indikationen. Ziele der Alterspsychosomatik sind Patienten, die Lebensfreude, Handlungsfähigkeit, Selbstständigkeit und Selbstvertrauen zurück gewonnen haben.

Therapieprogramm Alterspsychosomatik

    Das Therapieprogramm ist auf die Bedürfnisse älterer Patienten abgestimmt. Viele Therapien finden in einer gemeinsamen Therapiegruppe statt, die durch Konstanz und Vertrautheit gekennzeichnet ist. Themen, die ältere Menschen betreffen, können so in einem passenden Rahmen angesprochen werden. Zu den Therapien zählen:

    •  psychotherapeutische Einzelgespräche
    •  Gruppen-Psychotherapie
    •  Entspannungstherapie (PMR)
    •  Ergotherapie
    •  Hirnleistungstraining
    •  Sport und Bewegung
    •  Freizeitgestaltung (z.B. Spielenachmittag, Spaziergänge etc.)
    • medizinische Behandlung (bei Bedarf internistische und orthopädische Mitbehandlung)

    Bei Bedarf kann das Therapieprogramm ergänzt werden durch

    • nonverbale Therapieverfahren (Gestaltungs-, Körpertherapie)
    • Themengruppen (z.B. Schlaf, Genuss etc.)
    • Wandern und Walking
    • physikalische Therapie
    • Sozialberatung

    Ausschlusskriterien für eine alterspsychosomatische Behandlung

    Eine alterpsychosomatische Behandlung ist nicht möglich, wenn

    • Grundpflegebedarf besteht, beispielsweise beim Aus- und Ankleiden, Essen oder der Körperpflege.
    • Patienten unter Orientierungsstörungen leiden.
    • eine Demenzerkrankung vorliegt.
    • die Behandlung akuter körperlicher Krankheiten im Vordergrund steht.

    Im Einzelfall berät die Klinik gerne, ob eine Behandlung in der Alterspsychosomatik möglich ist.

    Zur Klinikwebsite