Neue Podcast-Staffel: Kinder in der Pandemie

Neue Podcast-Staffel: Kinder in der Pandemie

In unserer zweiten Podcast-Staffel sprechen wir mit Expert*innen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Lockdowns auf Kinder und Jugendliche. Regelmäßig veröffentlichen wir neue Folgen.

Der MEDICLIN-Podcast – Kinder in der Pandemie

Der MEDICLIN-Podcast – Kinder in der Pandemie

Seit mittlerweile über zwei Jahren leben wir mit dem Coronavirus. Die Pandemie und die Lockdowns haben erhebliche Auswirkungen auf unser Leben. Ganz besonders betroffen sind Kinder und Jugendliche. Was machen die Pandemie und die damit einhergehenden Veränderungen und Einschränkungen mit der psychischen Gesundheit unserer Kinder? Wie kann ihnen und ihren Eltern geholfen werden? Diesen Fragen gehen wir in unserer neuen Podcast-Staffel "Kinder in der Pandemie" nach.

Regelmäßig gibt es neue Folgen mit wechselnden Expert*innen. Bleiben Sie dran und abonnieren Sie unseren Kanal! Unser Podcast ist bei folgenden Anbietern erhältlich: Apple Music, Spotify, Google Podcasts, Deezer, Amazon Music

Folge 6

Warum niedrigschwellige Hilfe wichtig ist und Kinder besser geschützt werden müssen

Zum Abschluss der Staffel „Kinder in der Pandemie“ sprechen Chefärztin Dr. Rebecca Knoche und Therapieleiter Jan Schiborr darüber, welche Hilfen es für seelisch kranke Kinder und Jugendliche gibt und wo Verbesserungsbedarf besteht. Sie erklären unter anderem, wie sich niedrigschwellige Hilfen von hochschwelligen unterscheiden, welche Bedeutung digitale Angebote wie Tele-Therapie haben und wie angespannt die Situation in psychosomatischen Akutkliniken ist. Außerdem erläutern die Expert*innen, was die Politik bereits getan hat, um das Versorgungsangebot zu verbessern, und wo sie Versäumnisse sehen. Mit dieser Folge endet die zweite Staffel des MEDICLIN-Podcasts – nach der Sommerpause kehren wir im Herbst mit Staffel 3 zurück.

Folge 5

Instagram & Co. – Wie Social Media Kinder und Jugendliche in die Magersucht treibt

Was Soziale Medien wie TikTok oder Instagram mit Magersucht bei Kindern und Jugendlichen zu tun haben, beschreibt Dr. Rebecca Knoche in dieser Folge. Sie erklärt unter anderem, welche Rolle der Algorithmus und sogenannte Influencer*innen spielen, weshalb sich junge Menschen von vermeintlicher Perfektion eher beeinflussen lassen als Erwachsene und wie sich im Netz Gruppendynamiken entwickeln, die Erkrankungen wie Magersucht befeuern.

Folge 4

Kinder in der Depression – So bekommen Familien Hilfe

In der Pandemie haben mehr Kinder und Jugendliche eine Depression entwickelt als in den Jahren zuvor. Woran das liegt und wie Depressionen in einer Reha behandelt werden, erklärt in dieser Folge Dr. Rebecca Knoche. Sie beschreibt sowohl Symptome als auch Ursachen der Erkrankung und erklärt, wie und wo Eltern und Kinder Hilfe bekommen. Ihr Tipp an Eltern: Mit Verständnis und Aufklärung auf das Kind zugehen.

Folge 3

Magersucht und Bulimie – Warum Essstörungen in der Pandemie zunehmen

In dieser Folge erklärt Therapieleiter Jan Schiborr unter anderem, wie die Corona-Pandemie Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen verstärkt, was bei einer Magersucht im Körper passiert und wie die Essstörung stationär behandelt wird. Erfahren Sie auch, was das Krankheitsbild der Bulimie ausmacht und welche Fragen sich Eltern stellen können, um zu erkennen, ob ihr Kind Gefahr läuft, eine Essstörung zu entwickeln.

Folge 2

Familien in der Corona-Zeit: Herausforderungen, Chancen und Bedürfnisse

Homeschooling, Home-Office, Quarantäne, fehlende soziale Kontakte und externe Betreuungsangebote − die Corona-Pandemie hat für Familien so Einiges verändert. Therapieleiter Jan Schiborr erklärt in dieser zweiten Folge der Staffel „Kinder in der Pandemie“, welche Auswirkungen diese Herausforderungen auf Familien haben, welche Hilfsangebote es gibt – und auch, wo Chancen liegen.

Folge 1

Post-Lockdown – Was die Pandemie mit Kindern und Jugendlichen macht

Mit dieser Folge startet die zweite Staffel des MEDICLIN Podcasts, die sich mit der psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Zum Auftakt erklärt Dr. Mira Narwark-Pietzsch, wie sich der Corona-Lockdown und auch die Zeit danach – der Post-Lockdown – auf Kinder und Jugendliche, aber auch auf Eltern und Familien insgesamt ausgewirkt hat. Wie stark ist der Bedarf nach therapeutischer Hilfe angestiegen? Woran liegt das und welche Krankheitsbilder sind besonders häufig? Was sollte sich im System ändern? Und: Wo können sich Familien Rat und Hilfe holen? Hören Sie rein.

Podcast: Fit werden mit Long COVID

Hören Sie sich auch unsere Podcast-Staffel zum Thema „Long COVID“ an! Hier geben MEDICLIN Expert*innen Antworten auf folgende Fragen: Welche Corona-Langzeitfolgen gibt es? Was ist Long COVID und wie äußert sich die Krankheit? Welche körperlichen Symptome treten auf? Was macht Long-COVID mit der Psyche? Wie sieht eine Reha aus?