07.08.2020

Gezielte Aufbauarbeit

In allen MEDICLIN Einrichtungen wird ein einheitlicher, hoher Standard für die Qualität der Medizinischen Trainingstherapie schrittweise umgesetzt – beschreibt Frank Missenharter, Therapieleiter im MEDICLIN Reha- Zentrum Bad Orb.

Bewegung ist oft die beste Medizin. „Diese Erkenntnis setzt sich immer breiter durch – zum Glück!“, betont Frank Missenharter, Therapieleiter im MEDICLIN Reha-Zentrum Bad Orb: „Durch Bewegungsübungen unter Anleitung können akute und chronische Verletzungen oftmals gezielter und effektiver therapiert werden als mit Medikamenten. Deshalb ist die Medizinische Trainingstherapie (MTT) seit vielen Jahren wichtiger Teil unseres Therapiekonzepts.“

Man könne sogar sagen: „Es gibt kaum eine therapeutische Maßnahme, die bei so vielen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden kann“, so Missenharter. Doch noch immer glauben viele Patienten, aber auch teilweise Therapeuten und Ärzte, bei der MTT handele es sich „nur“ um Krafttraining – und das kann man schließlich auch in einem Fitnessstudio absolvieren, oder nicht?

Breiter therapeutischer Ansatz

Weit gefehlt! „Der wohl wichtigste Unterschied liegt im breiten therapeutischen Ansatz – und in der Einbettung in weitere umfassende Rehabilitationsmaßnahmen“, unterstreicht der Therapeut: „In der Medizinischen Trainingstherapie werden Elemente der Physiotherapie sowie Erfahrungen aus der Sportwissenschaft miteinander kombiniert.“ Dabei geht es darum, die Grundfertigkeiten des Bewegungssystems unter Leitung eines Teams erfahrener Therapeutinnen und Therapeuten zu schulen und zu trainieren – unter anderem Kraft, Ausdauer und Koordination.

So werde das optimale Zusammenspiel von Muskulatur, Herz-Kreislauf- und Nervensystem gefördert sowie die Belastbarkeit zum Beispiel nach Operationen wiederhergestellt. „Muskuläre Defizite des Skelett- und Bewegungsapparates treten ja nicht nur nach Operationen auf, sondern etwa auch nach traumatischen Ereignissen oder aufgrund von anhaltenden Schmerzsymptomen wie chronischem Rückenschmerz. Unsere Therapeutenteams erstellen abgestimmte Trainingsprogramme an Therapiegeräten, die man zum Teil auch in Fitnessstudios findet“, erklärt Missenharter.

Neue Standards, moderne Geräte

Allerdings müssen die Geräte für die Medizinische Trainingstherapie eine strenge Zertifizierung unter anderem nach dem Medizinproduktegesetz (MPG-Norm) durchlaufen. Im Herbst 2019 wurde am Standort in Bad Orb etwa in vierzehn neue MTT-Geräte investiert – Kostenpunkt etwa 200.000 Euro, hinzu kommen die nicht unerheblichen Umbaukosten der Therapieräume. „Und das macht den Unterschied. Denn die zum Teil sehr aufwändig konstruierten Geräte sind nicht nur besonders benutzerfreundlich für uns Therapeuten und die Patienten,“ so Missenharter, „sondern ihre Wirksamkeit ist auch wirklich nachgewiesen.“

„Die Geräte sind teilweise vollautomatisiert“, schwärmt der Therapeut: „Patienten können so mit ihrem persönlichen Chip immer unter denselben Bedingungen trainieren. Und sie können auch selbstständig üben.“ Für den gezielten therapeutischen Einsatz ermöglichen sie außerdem eine feinere Gewichtsabstimmung, auch die isometrische und isotonische Muskelarbeit kann getestet und besser trainiert werden – „zudem können wir jetzt Trainingspläne ausdrucken und jederzeit die Leistungsdaten des Patienten abrufen.“

„Genau diese komplexen Möglichkeiten sind für uns als Klinikgruppe bedeutend“, sagt Missenharter. Eine eigens eingerichtete „Arbeitsgruppe MTT“ für die MEDICLIN und Asklepios Gruppe, die im Frühjahr 2017 an den Start ging, hat inzwischen Leitlinien einer modernen, standardisierten und zukunftsweisenden MTT erarbeitet: „Wir haben sowohl für die Methodik als auch für die Geräte neue Standards definiert“, erklärt Missenharter: „Und diese werden wir künftig nach und nach an allen Standorten umsetzen.“

Denn eines ist sicher: „Dass MTT wirkt, steht inzwischen außer Frage, die Evidenz der Medizinischen Trainingstherapie ist in vielen Fachstudien belegt worden“, sagt Missenharter. Sie ist als fester Bestandteil in der stationären und ambulanten medizinischen Rehabilitation etabliert und nicht mehr wegzudenken.

"Neue, einheitliche Standards für alle Kliniken."

- Frank Missenharter

Ihr Ansprechpartner

Frank Missenharter

Frank Missenharter

Leitung MediClin Therapie GmbH Prokurist