28.01.2020

Häufige Schmerzformen

Etwa 3,3 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischem Schmerz und sind dadurch stark in ihrem Alltag beeinträchtigt. Das sind die häufigsten Schmerzformen:

  • Rückenschmerz: Schmerzen im Rücken sind ein Volksleiden in Deutschland. Sie beruhen häufig auf Fehlhaltung oder falscher Beanspruchung der Bewegungsmuskulatur.
  • Spannungskopfschmerz: Spannungskopfschmerz ist der am häufigsten vorkommende Kopfschmerz. Der Betroffene empfindet dumpfe, drückende und beidseitig auftretende Schmerzen. Ursache ist meist muskuläre Verspannung.
  • Migräne: Bei Migräne handelt es sich um eine besondere Form von Kopfschmerz. Sie tritt bei dem Betroffenen immer wieder und bevorzugt auf einer Seite auf. Hinzu kommen Licht- und Lärmempfindlichkeit und Übelkeit. Ärzte behandeln Migränen meist medikamentös.
  • Gelenkschmerz: Besonders ältere Menschen leiden unter Gelenkschmerzen. Diese sind in der Regel bedingt durch Arthrose, Diabetes oder Rheuma. Um die Schmerzen in den Griff zu bekommen, helfen neben Medikamenten auch Physiotherapie oder Akupunktur.
  • Tumorschmerz: Tumorschmerzen betreffen Krebspatienten, deren Tumor ungebremst wächst oder die mit den Nachwirkungen der Bestrahlung zu kämpfen haben. Am schnellsten und wirksamsten helfen Medikamente: Das können gängige Schlafmittel sowie Opioide (z. B. Morphium) sein.

Wo wir chronische Schmerzen behandeln