27.05.2019

Kardiologische Reha speziell für Frauen

Die MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr bietet eine kardiologische Rehabilitation speziell für Frauen an. Männer und Frauen unterscheiden sich bei Herz-Kreislauf-Krankheiten in Erkrankungsrisiko, Symptomatik und Genesungsverlauf. Dies gilt besonders für die koronare Herzkrankheit.

Frauen sind im Alltag oft noch anderen Herausforderungen ausgesetzt als Männer. Während bei Männern häufig der Beruf im Vordergrund steht, sind Frauen eher familiären Belastungen ausgesetzt oder müssen sogar beides vereinen - Familie und Beruf. Diese Belastungen führen oft zu geschlechtsspezifischen psychischen Problemen, die kardiologische Erkrankung begünstigen können. Die kardiologische Reha für Frauen in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr berücksichtigt diese Probleme und behandelt sie in unterschiedlichen Therapien.

Wie sich der Herzinfarkt bei Frauen und Männern unterscheidet

Frauen und Männer sind gleichermaßen von einem Herzinfarkt bedroht. Doch bei Symptomen und Ursachen gibt es Unterschiede: Heftige, anhaltende Brustschmerzen, die in Arm, Oberbauch oder Kiefer ausstrahlen, sind typische Symptome beim Mann.

Bei Frauen kann sich ein Herzinfarkt auch durch unspezifische Beschwerden ankündigen:

  • Atemnot
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit
  • Erschöpfung

Die betroffenen Frauen halten dies zunächst fälschlicherweise für eine Magenverstimmung oder einen Infekt.

Risikofaktoren bei Frauen

  • Diabetes: Die Herzinfarktrate bei Frauen mit Diabetes ist um das Achtfache erhöht, bei Männern um das 2,5-fache.
  • Rauchen: Das Risiko einer koronaren Herzerkrankung ist bei Raucherinnen um 25 Prozent höher als bei Rauchern.
  • Depressionen steigern das Herzinfarktrisiko um das Vierfache. Frauen sind hier insofern stärker betroffen, da sie doppelt so häufig an Depressionen leiden wie Männer.
MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr

Spezielles Angebot „Kardiologische Reha für Frauen“

Das Programm „Kardiologische Reha für Frauen“ in der MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr beinhaltet:

  • Therapien wie Physio- und Bewegungstherapie
  • Persönliche Betreuung der Frauen durch Frauen: Patientinnen können sich auch kommunikativ auf das Programm einlassen und frei über ihre Probleme reden.
  • Eine Hormonspezialistin und Frauenärztin behandelt typische Begleiterkrankungen wie hormonelle Beschwerden, Beckenbodenprobleme und Osteoporose.

Wo wir die kardiologische Reha anbieten

Weitere Informationen zum Download