Cochlea Implantat
Klinikfinder
Cochlea Implantat
Drucken Drucken Artikel versenden Artikel versenden

Cochlea Implantat: Hoffnung auf eine Welt des Hörens

Endlich wieder hören – dieser Wunsch kann für Hörgeschädigte und Gehörlose in Erfüllung gehen: Das Cochlea Implantat ist eine Innenohrprothese, mit der Hörbehinderte ein neues Hören lernen. Die MediClin Bosenberg Kliniken bieten ein einzigartiges Konzept zur Rehabilitation dieser Patienten.

Etwa 14 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Hörschädigung. Ein Prozent der Betroffenen, also etwa 140.000 Erkrankte, verfügen nur noch über rudimentäre Hörreste oder sind bereits beidseitig ertaubt. Die Betroffenen ziehen sich häufig aus ihrem sozialen Umfeld zurück und isolieren sich damit innerhalb des Kollegenkreises aber auch innerhalb der Familie und des Freundeskreises.

Cochlea Implantat

Cochlea Implantat

Cochlea Implantat: eine elektrisch betriebene Innenohrprothese

Das Cochlea Implantat (CI) gibt diesen Menschen neue Hoffnung. Beim Cochlea Implantat handelt es sich um eine elektrisch betriebene Innenohr-Prothese, die die Funktion des vollständig ausgefallenen Innenohrs, der häufigsten Form der Ertaubung, übernimmt. Nach der Operation und der ersten Anpassung des Sprachprozessors im Krankenhaus beginnt für den Patienten die eigentliche Arbeit: das Lernen eines neuen Hör- und Sprachverstehens mit dem Cochlea Implantat. Für Dr. Harald Seidler, den Chefarzt der HNO-Fachklinik in den MediClin Bosenberg Kliniken, ist dies eine Anstrengung, die vergleichbar ist mit dem Erlernen einer Fremdsprache.

Reha-Konzept für Cochlea Implantat-Träger

In den MediClin Bosenberg Kliniken wurde daher ein zielgruppenspezifisches Reha-Konzept für Cochlea Implantat-Träger entwickelt. Ziel ist es, den Betroffenen die Kommunikation und damit die Teilnahme am sozialen Leben wieder zu ermöglichen. Dabei wird strikt auf Barrierefreiheit geachtet: Die Behandlungs- und Therapieräume und die Rezeption sind mit Kommunikationsanlagen für die Patienten ausgestattet. Die Mitarbeiter sind geschult in der Kommunikation mit Hörgeschädigten und Gehörlosen und auch die Patientenzimmer sind hörbehindertengerecht ausgestattet.

Während der Behandlung wird das Hören intensiv trainiert und die Einstellung des Sprachprozessors optimiert. So gelingt es innerhalb von sechs Wochen, das Sprachverstehen der Patienten von unter 30 Prozent auf im Schnitt 70 Prozent zu steigern. Unmittelbar nach Einsetzen des Cochlea Implantats im Krankenhaus nimmt der Patient Klänge und Geräusche nur undeutlich und undifferenziert wahr. Mit dem neu eingesetzten Cochlea Implantat kann er zwar Signale hören und auch unterscheiden, ob diese hoch oder tief bzw. laut oder leise sind. Er kann in diesem Stadium aber noch nicht differenzieren, ob es sich um einen Wecker, eine Klingel oder ein Flugzeug handelt. In einem Lernprozess muss sich das Hörzentrum im Gehirn erst an ein neues Hören mit dem Cochlea Implantat gewöhnen. Das Besondere an der Therapie in den MediClin Bosenberg Kliniken ist dabei der simultane Einsatz von technischen Hilfsmitteln und Therapiemaßnahmen.

Cochlea Implantat: Techniker und Therapeuten arbeiten Tür an Tür

Stellt der Logopäde und Audiotherapeut während des Hörtrainings fest, dass ein Patient beispielsweise das „B“ und „P“ nicht voneinander unterscheiden kann, verweist er den Patienten zum Cochlea Implantat-Techniker, der eine Tür weiter sitzt. Nachdem dieser die Einstellung der entsprechenden Elektroden neu justiert hat, kann der Cochlea Implantat-Träger die Therapie unmittelbar mit der verbesserten Geräteeinstellung fortsetzen. Hindernisse können so schnell aus dem Weg geräumt werden. Die Optimierung der Sprachprozessor-Einstellung, die technische Beratung und das Einproben technischer Hilfsmittel laufen gleitend und ergänzen sich mit den Therapiemaßnahmen. Cochlea Implantat-Träger werden in der Rehabilitation außerdem auf alltägliche Probleme eingestellt. Hierzu gehört etwa das Telefontraining oder das Einüben von Real-Situationen im „Kommunikations-Café“. Auch bestehende Fremdsprachenkenntnisse können reaktiviert werden.


Leitender Cochlea Implantat-Techniker in den MediClin Bosenberg Kliniken ist Ahmed Bellagnech. Er ist studierter Physiker und Biomedizintechniker – ein Hörgerätakustiker ist für den Umgang mit Cochlea Implantaten nicht ausgebildet. Im Cochlea Implantat-Bereich zählt Bellagnech deutschlandweit zu den erfahrensten Technikern und hat in den letzten Jahren die meisten Cochlea Implantat-Patienten in die optimale Höreinstellung gebracht.

Kontakt
MediClin Bosenberg Kliniken

MediClin Bosenberg Kliniken

Am Bosenberg 15

66606 St. Wendel

Tel. +49 6851 14 0

Zum Kontakt

Qualitätskliniken
Qualitätskliniken
Weitere Informationen
BMI-Rechner
BMI Rechner
Haben Sie ein gesundes Körpergewicht? Mit unserem BMI-Rechner finden Sie es heraus.